UNser Angebot

Das Angebot der Jugendarbeit Ägerital richtet sich an alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 12 - 25 Jahren. Die offene Jugendarbeit ist ein Teilbereich der professionellen Sozialen Arbeit mit einem sozialpolitischen, pädagogischen und soziokulturellen Auftrag. Die offene Jugendarbeit begleitet und fördert Jugendliche auf dem Weg zur Selbstorganisation und Selbstverantwortung, letztlich zur Selbstständigkeit. Dabei setzt sie sich dafür ein, dass Jugendliche im Ägerital partnerschaftlich integriert sind, sich wohl fühlen und an den Prozessen unserer Gesellschaft mitwirken. Jugendliche an den Prozessen unserer Gesellschaft zu beteiligen heisst: Ressourcen vor Defizite stellen, Selbstwert aufbauen, Identifikation mit der Gesellschaft schaffen, integrieren und Gesundheitsförderung betreiben.

unsere Leitsätze und Ziele

  • Jugendliche haben ein hohes Selbstwertgefühl mit ausgeprägten Handlungs- und Sozialkompetenzen.
  • Sie sind für gesundheitliche Themen sensibilisiert und fühlen sich wohl im Ägerital.
  • Sie beteiligen sich aktiv und partnerschaftlich an den Prozessen des Gemeinwesens und sind altersgerecht in die Gesellschaft integriert.

unsere Grundprinzipien

Die Jugendarbeit Ägerital arbeitet nach den grundlegenden Prinzipien der Offenheit, Freiwilligkeit und Partizipation.

Offenheit
Dies bedeutet konfessionell und politisch neutral und hält sich offen für soziokulturelle Veränderungen, für die verschiedenen Lebenslagen, Lebensstile und Lebensbedingungen von jungen Menschen. Offenheit bedeutet Vielfalt in Bezug auf die Angebote sowie Dienstleistungen, Arbeitsmethoden und Zielgruppen. Offenheit bedeutet auch flexible und unbürokratische Bereitstellung und Gestaltung von Freiräumen.

Freiwilligkeit
Dies heisst, dass die Angebote der Jugendarbeit Ägerital freiwillige Angebote für Jugendliche und junge Erwachsene sind. Sie werden in deren freien Zeit wahrgenommen. Dieses Prinzip unterstützt die Selbstbestimmung von jungen Menschen wesentlich. Die Jugendarbeit Ägerital ist Partnerin und Ergänzung der Bildung im formellen Bereich.

Partizipation
Dies zielt auf Information, Beteiligung, Mitwirkung und Mitbestimmung und beschreibt das Prinzip der Arbeits- und Umgangsform mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Durch Partizipation werden Jugendliche und junge Erwachsene in die Gesellschaft integriert und können ihren Teil zum Zusammenleben beitragen.

unsere arbeitsprinzipien

Aufgrund der aktuellen theoretischen und methodischen Erkenntnis im Fachbereich haben sich folgende Arbeitsprinzipien bewährt und sind wichtige Bestandteile in der Arbeit mit den Zielgruppen:

Bedürfnis- und Ressourcenorientierung
Die Jugendarbeit Ägerital agiert flexibel, nimmt Bedürfnisse auf und sucht aktiv nach Lösungen unter Berücksichtigung vorhandener oder durch die Schaffung von neuen Kompetenzen und Ressourcen.

Sozialräumliche und lebensweltliche Orientierung
Die Angebote der Jugendarbeit Ägerital richten sich am Sozialraum und nach der Lebenswelt der Zielgruppen, sind niederschwellig und nachhaltig angelegt und bieten Kontinuität.

Ermöglichen von Lernfeldern und Handlungsspielräumen
Mit dem Ziel der Selbstorganisation und Selbstverantwortung aktiviert, fördert und befähigt die Jugendarbeit Ägerital ihre Zielgruppen.

Qualität und Reflexion
Die Jugendarbeit Ägerital betreibt Qualitätssicherung und dokumentiert ihre Abläufe. Die Fachpersonen der Jugendarbeit Ägerital pflegen einen reflektierten Umgang in ihrem Handeln sowie gesellschaftlichen Themen und bilden sich fachlich weiter.

 

Aus dem Gesamtkonzept der Jugendarbeit Ägerital, 2018